Gisela Maier und Heinz Albach für 75 Jahre Treue geehrt

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung der SPD Lich wurden Gisela Maier und Heinz Albach für ihre Parteimitgliedschaft und ihr engagiertes Wirken in der Licher Sozialdemokratie geehrt. Für 25 Jahre konnte Dr. Julien Neubert, SPD-Vorsitzender, Gisela Maier ehren. Seit über 20 Jahren wirkt sie in den städtischen Gremien zunächst als Stadtverordnete und später als Stadträtin mit. Bis heute begleitet sie in vorbildlicher Art und Weise das Amt der Stadträtin und – so Bürgermeister Bernd Klein in seiner Laudatio – das auch noch mit viel Herzblut. Ihren Kollegen aus der SPD-Fraktion ist Maier in Haushaltsfragen stets eine große Hilfe. Sein goldenes Parteijubiläum begeht in diesem Jahr Heinz Albach. Thorsten Schäfer-Gümbel übernahm die Lobrede auf Albach und wusste von vielen schönen Momenten im „Keglerheim“ zu berichten. Jahrzehntelang bot Heinz Albach der Licher SPD mit seiner Gaststätte ein „Wohnzimmer“, in dem viel diskutiert, aber auch viel gefeiert wurde. Albach selbst erinnerte sich bei seiner Ehrung noch zu gut an den Wahlsieg Bernd Kleins im Jahre 2007 und an das rauschende Fest am Wahlabend.

Neben der Ehrung der Jubilare befasste sich die Mitgliederversammlung mit dem Kulturforum der Sozialdemokratie, was Sigrid Heils vorstellte, sowie mit dem Bundestagswahlkampf. Hier richtete Schäfer-Gümbel motivierende Worte an seine Genossen und unterstrich, dass die SPD die „Themenpartei Nummer 1“ sei und die inhaltliche Diskussion nicht scheue oder aussitze. Zugleich bedankte er sich beim Licher Ortsverein für dessen hervorragende Arbeit. „Sommerprogramm, Talk unter’m Turm-Veranstaltungen, eine ganze Themenreihe zur Stadtentwicklung und die traditionellen SPD-Feste – die Licher SPD zeigt, dass Partei kein Selbstzweck ist“, so der stellvertretende Bundesvorsitzende.