Sommerprogramm der Licher SPD zu Gast beim „Hauskünstler des oberhessischen Wohnzimmers“

Zur Abschlussveranstaltung ihres Sommerprogramms lud die Licher SPD am vergangenen Freitag in die Galerie Seharsch nach Kloster Arnsburg ein. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Dr. Julien Neubert, Vorsitzender der SPD Lich, die Gäste und erklärte, warum sich die Licher SPD Peter Seharsch für ihr Sommerprogramm, das dem Leitmotiv des Wandels folgt, aussuchte. „Will ein Künstler erfolgreich sein, so muss er sich stets weiterentwickeln. Ich kenne die Werke von Peter Seharsch seit meiner Kindheit und wenn ich mir seine Werke so anschaue, dann gibt es da viele schöne Konstanten, aber auch viel Wandel in eine ganz wunderbare Richtung“, erklärte Neubert. Dieser Einschätzung schloss sich auch der SPD-Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel an: „Kloster Arnsburg ist das Wohnzimmer Oberhessens und Peter Seharsch schmückt dieses Wohnzimmer mit seinen herausragenden Werken.“ Zugleich zeigte sich Schäfer-Gümbel erfreut darüber, dass die Licher SPD das Thema Wandel in den Fokus ihres Sommerprogramms rückte, werde doch viel zu wenig darüber diskutiert, wie guter Wandel aussehen soll und wie er gesteuert werden kann. Vor der durch die Galeristin Ursula Bohnke geleiteten Führung durch die Galerie stellte Sigrid Heils das Kulturforum der Sozialdemokratie im Landkreis Gießen vor, dessen Vorsitz sie seit März inne hat. Künstler unterstützen, Barrieren zur Kunst und in der Kunst abbauen, das sind mitunter die Schwerpunkte des Forums. 

Nach der Führung durch die Galerie wanderte die Besuchergruppe nach Muschenheim, um dort das Atelier von Peter Seharsch zu besichtigen. Bei Kaffee und Kuchen wartete dann eine Überraschung auf die Gäste. Seharsch verloste eines seiner Bilder aus der Wetterauer Serie. Schäfer-Gümbel erklärte sich bereit, die Glücksfee zu spielen und zog Manfred Weber aus der Lostrommel, der sich über ein beeindruckendes Bild der Münzenburg freuen kann. Bei einem Gläschen „Arnsburger Weihwasser“ und allerlei Geschichten aus dem Leben des Künstlers Seharsch endete das SPD-Sommerprogramm 2017. Die SPD Lich bedankt sich bei allen Besuchern für das große Interesse, die positiven Rückmeldungen und die spannenden sowie vergnüglichen Stunden in den letzten fünf Wochen.