Sommerprogramm der SPD Lich

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Sommerprogramm geben - sogar mit fünf Veranstaltungen. Die Themen sind breit gefächert. Der Bogen wird von der Landwirtschaft über die Stadtentwicklung bis zur Kultur in unserer Stadt gespannt. Wie gewohnt haben wir auch wieder Gäste aus der Politik zu unseren Themen eingeladen, damit Sie die Möglichkeit haben, sich über die einzelnen Veranstaltungen auszutauschen oder um einfach einmal ein nettes Gespräch in ganz lockerer Atmosphäre mit Kommunal- und Landespolitikern zu führen. Wir freuen uns auf viele schöne Veranstaltungen mit Ihnen! 

 

7. Juli 2017: Streuobstwiesen: Lebensraum und Apfelweinkultur

Jährlich trinkt ein Hesse im Durchschnitt zehnmal mehr Apfelwein als der Bundesbürger. Apfelwein ist das hessische Nationalgetränk und Streuobstwiesen sind untrennbar mit einer Vielzahl hessischer Dörfer verbunden. Allerdings sind Streuobstwiesen mehr als nur ein Anbaugebiet für das „Stöffche“. Streuobstwiesen sind auch ein wichtiger Lebensraum für viele Tiere sowie ein Sinnbild des Miteinanders von Mensch und Natur. Zusammen mit Landrätin Anita Schneider werden wir uns vom zertifizierten Apfelweinwirt Michael Schöneck durch die Streuobstwiesen in Bettenhausen führen lassen, um alles rund um den Apfel sowie um die besondere Tier- und Pflanzenwelt in Apfelanbaugebieten zu erfahren. Im Anschluss an die Führung wird Michael Schöneck seine Apfelweinproduktion vorstellen und bei einer Kostprobe seines Apfelweins von seinem Können überzeugen.

Treffpunkt: 15 Uhr, Wäldchesgasse 1, Bettenhausen 

 

14. Juli 2017: Der Licher Stadtentwicklung auf der Spur Teil I: Vom Mittelalter in die Neuzeit

Wie groß war Lich, als es im Jahre 1300 seine Stadtrechte erhielt? Wo verlief die alte Stadtmauer? War Lich schon immer so schön wie heute? Fragen wie diese möchte die Licher SPD bei einer Führung durch die Licher Altstadt klären. Schwerpunkt der Führung soll die Stadtentwicklung sein, also der Wandel der Plätze, Straßen und Gebäude der Stadt sowie deren Funktionen. Gemeinsam mit unserem Bundestagskandidaten Matthias Körner wird uns der ausgewiesene Lich-Experte Ernst-Otto-Finger durch die Altstadt führen.

Treffpunkt: 16 Uhr, Rathaustreppe, Unterstadt 1, Lich

 

21. Juli 2017: Vorzeigelandwirtschaft in Lich – Der Muschenheimer Weidehof

Etwa 140 Milchkühe, 80 Rinder, 40 Kälber, 40 Mastochsen, 80 Hektar Grünland und 70 Hektar Ackerland nennt Manfred Weil aus Muschenheim sein Eigen. Der Muschenheimer Weidehof ist der Beweis dafür, dass man einen landwirtschaftlichen Betrieb, der das Tierwohl in den Mittelpunkt stellt, erfolgreich führen kann. Zusammen mit Staatsminister a.D. Karl Starzacher werden wir von Manfred Weil durch den landwirtschaftlichen Betrieb geführt. Auf einem Spaziergang zum Heiligen Stein wird Manfred Weil zudem die Landwirtschaft rund um den Viehbetrieb erklären. Nach der Führung wird es Gelegenheit geben, von den Fleisch- und Wursterzeugnissen des Weidehofes zu kosten.

Treffpunkt: 16 Uhr, Rathausplatz, Muschenheim

 

28. Juli 2017: Der Licher Stadtentwicklung auf der Spur Teil II: Lich auf dem Weg in die Zukunft

Lich gehört zu den attraktivsten Wohnorten in der Region und die hohe Nachfrage nach Wohnraum in Lich wird auch in den nächsten Jahren nicht abreißen. Was bedeutet dies gegenwärtig und künftig für die Entwicklung unserer Stadt? Bei einem Rundgang durch die neuen Licher Baugebiete unter der Führung von Bürgermeister Bernd Klein werden wir uns mit Fragen wie diesen beschäftigen.

Treffpunkt: 16 Uhr, vor dem Waldschwimmbad, Lich

 

4. August 2014: Lich – Stadt der Kunst und Kultur

Seit über vier Jahrzehnten wirkt der Maler Peter Seharsch in Lich. Weit über die Grenzen unserer Region hinaus schätzt man die Arbeiten des Künstlers, der in Kloster Arnsburg eine Galerie betreibt und sich Muschenheim als Ort seines Schaffens ausgesucht hat. Zusammen mit dem SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel werden wir die Galerie Seharsch in Arnsburg unter der Leitung von Galeristin Ursula Bohnke besichtigen. Im Anschluss daran werden wir nach Muschenheim ins Atelier Seharsch wandern. Nach einer Führung durch den Künstler und einem Vorgeschmack auf die neueste Werksschau, die im September auf Sylt eröffnet wird, wird Thorsten Schäfer-Gümbel eines der neuesten Werke des Künstlers verlosen! Mit etwas Glück wird ein echter „Seharsch“ bald ihre Wohnung schmücken.

Treffpunkt: 15 Uhr, Bursenbau Kloster Arnsburg