SPD Lich unterstützt Licher Kinderhilfe

Es ist mittlerweile ein festes Ritual auf dem Neujahrsempfang der Licher SPD: der Spendenaufruf für Licher Vereine oder Initiativen, die sich um das Miteinander vor Ort verdient machen. In diesem Jahr sagte Dr. Julien Neubert, Vorsitzender der SPD Lich, seine Unterstützung der Licher Kinderhilfe zu. Dass die Wahl in diesem Jahr auf die Kinderhilfe fiel, ist kein Zufall. In seiner Begrüßungsrede setzte sich Neubert mit der Allgegenwärtigkeit des Begriffs der Krise auseinander und mahnte an, nicht nur im Krisenmodus zu denken, sondern mit Kreativität die Herausforderungen unserer Zeit anzugehen. Hierzu zählt das Stiften von Gemeinschaft. Es sei gerade ein Verein, wie die Licher Kinderhilfe, die soziale und kulturelle Teilhabe von Kindern und jungen Menschen ermögliche und Voraussetzung für Gemeinschaft sei, so Neubert.

Dr. Peter Matzdorff, Vorsitzender der Licher Kinderhilfe, legte vor den Gästen, die zahlreich erscheinen waren, dar, was das Anliegen der Kinderhilfe ist: Teilhabe über Teilnahme. Teilnahme von benachteiligten Kindern an der Mittagsverpflegung, Teilnahme an Klassenfahrten oder anderen schulischen Angeboten. Aufgrund verschiedener gesetzlicher Förderprogramme habe sich laut Matzdorff die Förderung der Kinderhilfe in den letzten Jahren vom Kindergartenbereich in den schulischen Bereich verlagert. Ganz zentral für das Gelingen des Vereinsanliegens der Kinderhilfe sei der Austausch mit den Bildungsträgern aus Lich und die Kooperation mit anderen Vereinen. Der Besuch von Kinder- und Jugendfilmen im Kino Traumstern oder Angeboten der Musikschule, die Teilnahme an den Ferienspielen der Stadt Lich, an Jugendfreizeiten oder ähnlichen Programmen durch unterschiedliche Träger wäre für einige Kinder und Jugendliche ohne diese Zusammenarbeit kaum möglich. „Die Kinderhilfe steht nicht unbedingt im Rampenlicht in der öffentlichen Berichterstattung, sondern ist eher im Hintergrund  tätig“ führte Matzdorff aus. Für Neubert sei gerade der Neujahrsempfang der SPD Lich ein schöner Anlass, um dieses Wirken zu würdigen.

Am letzten Sonntag konnte nun Dr. Julien Neubert zusammen mit Gisela Maier Dr. Peter Matzdorff die auf dem Neujahrsempfang gesammelten Gelder in Höhe von 400 Euro übergeben.